Vor zwanzig Jahren gab es für Kinder in Gerresheim viel zu wenige Betreuungsplätze. Und die, die es gab, bildeten mit ihren kurzen, unflexiblen Öffnungszeiten und an den Schulferien orientierten Schließtagen nicht die Lebenswirklichkeit berufstätiger Mütter und Väter ab.

Deshalb gründeten engagierte Eltern am 30. Juni 1994 den Verein “Urmelhaus e.V.”, um einen Kindergarten in Gerresheim zu eröffnen, der den Anforderungen von Eltern und Kindern gleichermaßen gerecht werden sollte.

Eine neue Kita in Gerresheim entsteht

Im August 1995 wurde ihr Traum Wirklichkeit und die Elterninitiative eröffnete ihre Kita in Gerresheim. Sie bestand zunächst aus einer kleinen, altersgemischten Gruppe und einer Tagesstättengruppe, die beide Platz im Haus auf der Märkischen Straße 16 fanden.

Der Zuspruch zu der Idee und dem Angebot des Urmelhauses war so groß, dass die Zahl der Betreuungsplätze schon im September 1996 erweitert werden musste. Dazu wurden zusätzliche Räume in der Schönaustraße 17 angemietet. Die Räumlichkeiten in der ehemaligen Apotheke boten reichlich Platz für eine große altersgemischte Gruppe (Kindergarten und Hort).

Der Kindergarten heute

Beide Standorte bilden seitdem die dreigruppige Kindertagesstätte Urmelhaus e.V.. Nach der Angliederung der Schulbetreuung an die Schule (OGS/Ogata) wurde die Gruppenstruktur der Tagesstätte verändert. Seit 2010 gibt es im Urmelhaus

•  ein Babynest (U3-Betreuung) mit 10 Krippenplätzen für Kinder zwischen 4 Monaten und 3 Jahren (Schmetterlinge)

•  eine Düsseldorfer Familiengruppe mit 17 Kindern zwischen 4 Monaten (U3-Betreuung) und 6 Jahren (Kichererbsen)

•  und eine Kita-Gruppe mit 20 Kindern zwischen 3 Jahren und 6 Jahren (Delfine)

Impressionen von unserer 20-Jahr-Feier im Teehaus der Grafenberger Rennbahn finden Sie hier

 

Kindergartenplatz Gerresheim